Coronavirus (SARS-CoV-2)

Aktuelle Info's für Mitglieder

04.06.2020

Wichtige Informationen zur Wiedereröffnung -

Unser Hygieneschutzkonzept

Wenn uns eines besonders am Herzen liegt, dann ist es DEINE GESUNDHEIT und Dir FREUDE AM TRAINING zu bereiten. Daher haben wir ein umfassendes Hygieneschutzkonzept erarbeitet, um Dir einen eine geschützte Trainings-Atmosphäre zu bieten.

Alle wichtigen Informationen findest Du HIER.

Ausserdem kannst Du hier das Rahmenhygienekonzept Sport des Bayrischen Staatsministerium des Inneren, für Sport und Integration einsehen.

Wir freuen uns endlich wieder gemeinsam mit Dir zu trainieren!!!

13.05.2020

Offener Brief an alle verantwortlichen Politiker in Bayern

von Dr. Herbert Rehmer

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

es haben sich in letzter Zeit einigen Lockerungen vom Corona-Shut Down ergeben .... beispielsweise dürfen in den meisten Bundesländern die Fitness- und Gesundheitsanlagen wieder öffnen ... 

 

Vorweg....

·        Ich bin überzeugter Demokrat.

·        Bis jetzt habe ich alle Entscheidungen nachvollziehen, verstehen und auch befürworten können.

·        Ich halte nichts von den im Augenblick immer mehr in der Öffentlichkeit „gehandelten“ Verschwörungstheorien (Diktatur des Staates etc.).

 

Allerdings verstehe ich das ein oder andere jetzt nicht mehr – weshalb kann ich in Bayern meinem Beruf NICHT mehr nachgehen, wo es doch in anderen Bundesländern möglich ist?

 

Ich bin kein Jurist, deshalb stellen sich mir einige Fragen:

- Sind die Infektionszahlen/Reproduktionszahlen/Fälle, die aufgrund Corona in den Intensivstationen behandelt werden müssen bzw. Todesfälle aufgrund Corona in den anderen Bundesländern signifikant niedriger? 

- Sind Sie der Meinung, dass ich die Hygienevorschriften nicht einhalten kann? Dem würde ich vehement widersprechen.

- Ist Zweifel geboten, dass ich die Nachverfolgung der Kontaktdaten nicht erbringen kann? Auch dies kann ich, sogar besser noch als andere Unternehmen.

- Warum dürfen in Bayern bereits Gewerke eröffnen, deren Arbeit mit viel mehr Körperkontakt einhergeht, wie z.B. Friseur, Physiotherapeut u.ä.? Ich befürworte die Öffnung dieser, möchte aber auf die Gleichberechtigung hinweisen und fair behandelt werden. Mir stellt sich hierbei die Frage, ob Ihnen unsere Arbeitsweise nicht geläufig ist.

 

Ich gehe davon aus, dass Sie an der Fortführung eines ganzen Dienstleistungsbereiches in Bayern interessiert sind (meiner Recherche nach sind es mehr als im Profi-Fußballbundesliga-Bereich).

Sie können mir da bestimmt eine adäquate Antwort geben?

 

Sollte dies NICHT der Fall sein, hoffe ich ...  nein, erwarte ich von Ihnen als politische Entscheidungsträger, einem Unternehmer wie mir Hilfestellung zu geben!

 

Und jetzt möchte ich bitte nicht etwas von Soforthilfe oder KFW-Kredite als Antwort, ich erwarte einen fairen und gerechten Umgang mit anderen Unternehmen gleicher Art in den anderen Bundesländern.

 

Ergänzend möchte ich noch weitere Frage anfügen:

Inwieweit sehen Sie Fitness- und Gesundheitsstudios als gesundheitsfördernde Einrichtungen?

Inwieweit sehen Sie unsere Unternehmen als rehabilitative Einrichtungen? Vielleicht wissen Sie, dass bei uns pro Anlage weit mehr als 150 Personen Reha-Sport zum „Wiedereinstieg in alltägliches Leben“ betreiben.

 

Mit freundlichen Grüßen,  

Dr. Herbert Rehmer

 

P.S.:  Sollte bis 19. Mai keine Änderung der relevanten Datenlage in Bezug auf Corona-Infektionen, auch zu anderen Bundesländern erfolgen, sehe ich mich gezwungen eine gerichtliche Entscheidung einzuleiten.

08.04.2020

Offener Brief von Dr. Herbert Rehmer

Liebe Mitglieder, liebe Mitarbeiter und liebe „Gesundheitsinteressierte“, 
 
ich bin kein Politiker und somit kein Entscheider für gesellschaftliche Systeme. Allerdings arbeite ich im „präventivem Gesundheitssektor“ und zwar als Inhaber und Betreiber von drei Fitness- und Gesundheitsanlagen „Fitness & Gesundheit Dr. Rehmer“, einer Firma „Betrieb & Gesundheit Dr.  Rehmer“ und der „Akademie Dr. Rehmer“, die sich unter anderem mit dem Thema ganzheitliche  Gesundheit beschäftigt.  


Nur vorweg – ich persönlich finde die Entscheidungen als angemessen und auch notwendig. 


Ich möchte hiermit die bis jetzt „abgetane“ Relevanz der Fitnessbranche als Teil des Gesundheitssystems zur „Reflexion“ stellen. 


Schaut man sich die Erkrankungen und die Sterbeursachen in den Industrieländern an, wird man feststellen, dass beispielsweise in Deutschland im Jahre 2018 ca. 228.000 Menschen an Krebs und 345.000 an Herz-/Kreislauferkrankungen verstorben sind. Die Techniker Krankenkasse gibt an, dass 20 – 30 Millionen der deutschen an Bluthochdruck leiden, dies entspricht bis zu über einem Drittel unserer Bevölkerung. Weiterhin leiden 8 Millionen Menschen an Diabetes, über 2 Millionen Menschen an Depressionen und viele sterben schließlich daran. Jeden Tag kommen statistisch gesehen über 2.600 Menschen in Deutschland zu Tode, an Erkrankungen oder Unfällen, die nichts mit diesem Virus zu tun haben (Statistisches Bundesamt, Jahr 2018 Deutschland). 

 

Körperliche Aktivität und noch mehr gezieltes körperliches Training sind ein wesentlicher Baustein zur körperlichen und psychischen Gesundheit und Wohlbefinden, ebenso zum Erhalt und Aufbau der körpereigenen Abwehrkräfte, also des Immunsystems. Es wirkt protektiv auf unsere Gefäße, stärkt unser Herz-/Kreislaufsystem, wirkt stimmungsaufhellend und hält viele weitere positiven Effekte parat, die in vielen Studien und Metastudien innerhalb der letzten 40 Jahre Gesundheitsforschung aufgezeigt werden konnten.  


Die Gesundheitswissenschaften propagieren einen aktiven Lebensstil und die Entwicklung der eigenen Gesundheitskompetenz. Zu diesem gesundheitsorientierten Lebensstil gehören nicht nur gesundes Essen, genügend Schlaf, Bewegung an der frischen Luft, ein adäquates Stressmanagement, sondern auch ein gezieltes Kraft- und Ausdauertraining. Man spricht auch vom Medikament „Bewegung“. Bewegung alleine, dies wissen allerdings die Sportwissenschaftler auch, reicht nicht aus, um positive Anpassungsvorgänge im Organismus zu bewirken. Hier sind bestimmte biomedizinische sportwissenschaftliche Regeln zu beachten. Ausdauertraining benötigt in den meisten Fällen kein Fitnessstudio. Krafttraining allerdings schon. Die Bedeutsamkeit von Krafttraining wurde jahrelang vernachlässigt. Nachdem sich die Forschung auch mit diesem Thema beschäftigt hat, kamen erstaunliche Ergebnisse zum Vorschein. Für viele Hochdruck- und Herzpatienten ist Krafttraining zur festen nebenwirkungsfreien „Medikation“ geworden. Diabetiker senken durch regelmäßiges Krafttraining ihre belastende Medikation. Für Menschen mit Osteoporose und Arthrose wirkt Krafttraining stabilisierend, belastbarkeitserhaltend, schmerzreduzierend und erlaubt ihnen eine verbesserte Lebensqualität. Der aktive Muskel wirkt als Regulator des Immunsystems durch die von ihm produzierten Signal- und Botenstoffe den Zellhormon den Myokinen. Diese wirken antientzündlich und dienen der Bereitstellung von Reparaturmechanismen im Körper.  

 

Somit kann konstatiert werden, dass auch das Krafttraining für sehr viele Menschen eine bedeutsame Trainingsform darstellt. Es wäre sinnhaft dies auch zur Kenntnis zu nehmen. 

 

Diese Effekte sind durch Laufen und Radfahren allein nicht zu erbringen. Der ganze Körper mit seinen vielen Muskeln benötigt ausreichende Belastung mit einer entsprechenden Intensität. Ein Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht bietet schon einige Effekte, aber es benötigt Sachverstand und kann mit einem voll eingerichteten Studio und deren qualifizierten Trainern nicht konkurrieren.

 
Die Menschen brauchen Zugang zu ausreichenden und adäquaten Trainingsmöglichkeiten!  


Es wäre schön, wenn auch diese Aspekte in die Bewertung der momentanen Lage mit einbezogen 
werden.  


Eine Möglichkeit zum „Wiedereinstieg“ nach der Ausgangsbeschränkung wäre, den Fitness- und Gesundheitsstudios bestimmte Auflagen zu „verordnen“. Beispielsweise den Abstand von 1,5 Metern einzuhalten, eine Mundschutzmaske für die Mitarbeiter vorzuschreiben und für die Kunden einen Mundschutz. Ebenso Handschuhe und Desinfektionen in kurzen Zeitrhythmen. Es könnten kontingentierte Trainings erlaubt werden, der Gruppenbereich sehr reduziert mit Abstandsfeldern markiert. Der Dusch-/Saunabereich könnte geschlossen bleiben und selbstverständlich sind 
Handhygienespender und Desinfektionsmittel bereitzustellen. 
 
Vielen herzlichen Dank für Ihr „Zuhören“ 
Dr. Herbert Rehmer 

17.03.2020

Behördlich angeordnete vorübergehende

Studioschließung wegen des Coronavirus (SARS-CoV-2) 

Hinweis an unsere Mitglieder von Fitness & Gesundheit Dr. Rehmer

Liebe Mitglieder von Fitness & Gesundheit Dr. Rehmer,

 

die Gesundheit unserer Mitglieder und des gesamten Mitarbeiter-Teams steht für uns an oberster Stelle. Denn nur wer gesund ist, kann den vollen Umfang unseres Studios nutzen und dauerhaft fit und gesund bleiben!

 

Auf Grund einer behördlich angeordneten Schließung wegen des Coronavirus müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass unser Studio Fitness & Gesundheit Dr. Rehmer für den Zeitraum vom 17.03.2020 bis voraussichtlich 19.04.2020 vorübergehend geschlossen bleiben muss. Bei dem Coronavirus handelt es sich um eine Pandemie, also einen Fall der sogenannten „höheren Gewalt“.

 

Wir bedauern die vorübergehende Schließung unseres Studios wirklich sehr und können die Sorgen unserer Mitglieder und Mitarbeiter nachempfinden. Gern möchten wir Ihnen für den Zeitraum, in dem Sie nicht bei uns trainieren können, einen fairen Ausgleich anbieten:

 

Für den trainingsfreien Zeitraum erhalten Sie ein Trainingsguthaben, welches Sie zu einem späteren Zeitpunkt bei uns einlösen können. Sie können die Zeit der Schliessung kostenfrei nachtrainieren oder die „Trainingszeit“ jemanden schenken oder Sie entscheiden sich für einen Wertgutschein, z.B. für Getränke, Personal Training, eGym o.ä.

 

Wir hoffen, das Studio am 20.04.2020 wieder zu öffnen und informieren Sie über die aktuelle Lage. Den Beitrag für April möchten wir gerne regulär abbuchen. Sollte der „Quarantänezeitraum“ verlängert werden, bitten wir Sie dennoch diese Beitragszahlung nicht zu stornieren. Wir verstehen den Gedankengang, den viele haben, wann soll ich den Zeitraum nachholen, ich beabsichtige nicht zu kündigen, daher bieten wir Ihnen hier auch die Option, den Zeitraum an einen lieben Freund oder ein Familienmitglied zu verschenken oder ihn einfach als Wertgutschein bei uns im Studio einzulösen, hier gibt es viele Möglichkeiten, sei es für Getränke, ein Personal Training oder einen Monat eGym uvm. Ihre Beiträge sind für uns und unsere 50 Mitarbeiter existenziell.  Denn wie bei so vielen Kleinunternehmen kann das Virus auch für einen Betrieb schwerwiegende Folgen haben, daher bitten wir um Solidarität und Fairness.

 

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich unter der info@rehmerfitness.de zur Verfügung.

 

Wir freuen uns, Sie sobald wie möglich wieder top motiviert und vor allem gesund im Studio antreffen zu können!

 

Mit besten Grüßen

Ihr Team von Fitness & Gesundheit Dr. Rehmer

 

20.03.2020

DANKE! 

DANKE für deine Treue, Solidarität und Hilfe

WIR ALLE, also Inhaber, Geschäftsführer und Mitarbeiter sagen DANKE für Eure Treue und Solidarität. Es macht uns sehr glücklich zu sehen, welch tolle Mitglieder wir haben und welch große Hilfe und Unterstützung sowie großen Zusammenhalt wir erfahren dürfen. Danke für eure Verständnis und die zahlreichen positiven Nachrichten und aufmunternden Worte. Zusammen werden wir die nächsten Wochen meistern.

Es bewegt uns auch sehr, zu sehen, wie Menschen in dieser herausfordernden Zeit, gemeinsam Neues erschaffen, trotz (Wohnungstür-)grenzen kreative Wege finden um sich zusammenzuschließen und sich gegenseitig Halt schenken.

Wir bitten weiterhin um euer Verständnis, da auch wir nicht wissen, wann wir unsere Studios wieder öffnen dürfen. Das wird die Politik entscheiden und liegt somit nicht in unserer Hand. Wir finden diese Entschlüsse aber angemessen und richtig – ein so enges Miteinander im Training wäre unangemessen. Wir werden euch natürlich über Social Media und auch hier auf dem Laufenden halten und unterstützen euch auch weiterhin dabei, gesund und fit zu bleiben.

 

Wir können euch versichern, dass wir euch den ausgefallenen Zeitraum vollständig ersetzen werden. Seid euch sicher: Die Leistung, die ihr bezahlt, werdet ihr von uns auch bekommen, so dass euch definitiv kein Nachteil entstehen wird. Daher nochmal unser ganz herzliches DANKESCHÖN für euren tollen Support und euer Verständnis!

Wir legen uns auch ins Zeug und überlegen uns, wie wir euch die nächsten Wochen zuhause fit und gesund halten können. Unser Team arbeitet bereits mit Hochdruck daran. Gemeinsam kommen wir alle gesund durch diese einmalige Phase.

Halten wir zusammen. Danke!❤️

 
Bad Tölz

Lenggrieser Straße 48

83646 Bad Tölz

Tel. 08041 / 7 93 95 55

Holzkirchen

Industriestraße 16

83607 Holzkirchen

Tel. 08024 / 35 45

Gmund

Tölzer Straße 130

83703 Gmund

Tel. 08022 / 66 39 26

Unternehmen
Fitness & Gesundheit Dr. Rehmer
  • Dr. Rehmer Facebook page
  • Grau Icon Instagram
  • YouTube
  • Google

Anmeldung zum Newsletter

Wir halten Sie auf dem Laufenden. Verpassen Sie keine Fitnessnews und Aktionen!

PEP - Ernährungskonzept
artelas Werbeagentur Karin Kowarschik

Realisierung & Design: artelas Werbeagentur

© Fitness & Gesundheit Dr. Rehmer. Alle Rechte vorbehalten.