Offener Brief an alle verantwortlichen Politiker in Bayern


Sehr geehrte Damen und Herren,

es haben sich in letzter Zeit einigen Lockerungen vom Corona-

Shut Down ergeben .... beispielsweise dürfen in den meisten Bundesländern die Fitness- und Gesundheitsanlagen wieder öffnen ...

Vorweg....

· Ich bin überzeugter Demokrat.

· Bis jetzt habe ich alle Entscheidungen nachvollziehen, verstehen und auch befürworten können.

· Ich halte nichts von den im Augenblick immer mehr in der Öffentlichkeit „gehandelten“ Verschwörungstheorien (Diktatur des Staates etc.).

Allerdings verstehe ich das ein oder andere jetzt nicht mehr – weshalb kann ich in Bayern meinem Beruf NICHT mehr nachgehen, wo es doch in anderen Bundesländern möglich ist?

Ich bin kein Jurist, deshalb stellen sich mir einige Fragen:

- Sind die Infektionszahlen/Reproduktionszahlen/Fälle, die aufgrund Corona in den Intensivstationen behandelt werden müssen bzw. Todesfälle aufgrund Corona in den anderen Bundesländern signifikant niedriger?

- Sind Sie der Meinung, dass ich die Hygienevorschriften nicht einhalten kann? Dem würde ich vehement widersprechen.

- Ist Zweifel geboten, dass ich die Nachverfolgung der Kontaktdaten nicht erbringen kann? Auch dies kann ich, sogar besser noch als andere Unternehmen.

- Warum dürfen in Bayern bereits Gewerke eröffnen, deren Arbeit mit viel mehr Körperkontakt einhergeht, wie z.B. Friseur, Physiotherapeut u.ä.? Ich befürworte die Öffnung dieser, möchte aber auf die Gleichberechtigung hinweisen und fair behandelt werden. Mir stellt sich hierbei die Frage, ob Ihnen unsere Arbeitsweise nicht geläufig ist.

Ich gehe davon aus, dass Sie an der Fortführung eines ganzen Dienstleistungsbereiches in Bayern interessiert sind (meiner Recherche nach sind es mehr als im Profi-Fußballbundesliga-Bbereich).

Sie können mir da bestimmt eine adäquate Antwort geben?

Sollte dies NICHT der Fall sein, hoffe ich ... nein, erwarte ich von Ihnen als politische Entscheidungsträger, einem Unternehmer wie mir Hilfestellung zu geben!

Und jetzt möchte ich bitte nicht etwas von Soforthilfe oder KFW-Kredite als Antwort, ich erwarte einen fairen und gerechten Umgang mit anderen Unternehmen gleicher Art in den anderen Bundesländern.

Ergänzend möchte ich noch weitere Frage anfügen:

Inwieweit sehen Sie Fitness- und Gesundheitsstudios als gesundheitsfördernde Einrichtungen?

Inwieweit sehen Sie unsere Unternehmen als rehabilitative Einrichtungen? Vielleicht wissen Sie, dass bei uns pro Anlage weit mehr als 150 Personen Reha-Sport zum „Wiedereinstieg in alltägliches Leben“ betreiben.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Herbert Rehmer

P.S.: Sollte bis 19. Mai keine Änderung der relevanten Datenlage in Bezug auf Corona-Infektionen, auch zu anderen Bundesländern erfolgen, sehe ich mich gezwungen eine gerichtliche Entscheidung einzuleiten.




499 Ansichten
Bad Tölz

Lenggrieser Straße 48

83646 Bad Tölz

Tel. 08041 / 7 93 95 55

Holzkirchen

Industriestraße 16

83607 Holzkirchen

Tel. 08024 / 35 45

Gmund

Tölzer Straße 130

83703 Gmund

Tel. 08022 / 66 39 26

Unternehmen
Fitness & Gesundheit Dr. Rehmer
  • Dr. Rehmer Facebook page
  • Grau Icon Instagram
  • YouTube
  • Google

Anmeldung zum Newsletter

Wir halten Sie auf dem Laufenden. Verpassen Sie keine Fitnessnews und Aktionen!

PEP - Ernährungskonzept
artelas Werbeagentur Karin Kowarschik

Realisierung & Design: artelas Werbeagentur

© Fitness & Gesundheit Dr. Rehmer. Alle Rechte vorbehalten.